Ein Wirtschaftsgut, drei Wertsätze. Eine Kritische Analyse der Beurteilung von Grundvermögen: Im Rahmen der Grundsteuer, Grunderwerbsteuer sowie Erbschafts- und Schenkungssteuer

Ein Wirtschaftsgut, drei Wertsätze. Eine Kritische Analyse der Beurteilung von Grundvermögen: Im Rahmen der Grundsteuer, Grunderwerbsteuer sowie Erbschafts- und Schenkungssteuer

Jetzt kaufen

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL – Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Besteuerung von Grund und Boden stellt in Deutschland eine wichtige Einnahmequelle für Länder und Gemeinden dar. Im Wesentlichen sind es die Grund-, Grunderwerb-, Erbschafts- und Schenkungssteuer, die die Besteuerung des Grundvermögens zum Gegenstand haben. So bildet die Grundsteuer (GrSt) mit rund 13 Milliarden (Mrd.) Euro p.a. eine unverzichtbare Säule in der Finanzierung der Gemeinden, während die Grunderwerbsteuer (GrESt) und die Erbschafts- und Schenkungssteuer, folgend nur als Erbschaftssteuer (ErbSt) bezeichnet, mit einem Aufkommen in Höhe von (i.H.v.) rund 11 Mrd. und 6 Mrd. Euro den Ländern zufließen. Um die jeweiligen Steuersätze auf das Grundvermögen anzuwenden, muss zunächst dessen Steuerwert festgestellt werden. Dieser ist für die aufgeführten Steuerarten nicht etwa identisch, sondern variiert sehr stark, nicht zuletzt aufgrund der signifikanten Unterschiede in den Bewertungsverfahren. Das Bewertungsgesetz (BewG) bietet dahingehend eine Reihe von Vorschriften, die es zu beachten gilt. Ziel dieser Arbeit ist es, die Bewertungsverfahren für die drei Steuerarten in ihren Grundzügen darzustellen und mögliche Inkonsistenzen aufzuzeigen. Zu diesem Zweck wird im zweiten Kapitel zunächst auf die steuerrechtlichen Bewertungsgrundlagen für bebaute Grundstücke eingegangen und die relevanten Verfahren näher beleuchtet. Im dritten Kapitel wird der Grundsteuer im Hinblick auf die steuerpolitische Debatte um die Einheitsbewertung besondere Beachtung geschenkt, indem die Mängel des Verfahrens grob erörtert werden. Im vierten Kapitel soll ein konkretes Mietwohngrundstück innerhalb der drei Steuerarten mit den dafür relevanten Verfahren bewertet werden, um die Heterogenität der Bemessungsgrundlagen deutlich zu machen. Des Weiteren werden die maßgebenden Variablen in den Verfahren betrachtet, um das…













Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Der Nahrungsmittelchemiker als Sachverständiger: Anleitung zur Begutachtung der Nahrungsmittel, Genußmittel und Gebrauchsgegenstände nach den gesetzlichen Bestimmungen

Der Nahrungsmittelchemiker als Sachverständiger: Anleitung zur Begutachtung der Nahrungsmittel, Genußmittel und Gebrauchsgegenstände nach den gesetzlichen Bestimmungen

Jetzt kaufen













Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

BelWertV, Bewertung, Erbbaugrundstücke, Erbbaurechte, Gutachten, Immobilie, Immobilien, Immobilienbewertung, ImmoWertV, Verkehrswert, … von Erbbaurechten und Erbbaugrundstücken

BelWertV, Bewertung, Erbbaugrundstücke, Erbbaurechte, Gutachten, Immobilie, Immobilien, Immobilienbewertung, ImmoWertV, Verkehrswert, ... von Erbbaurechten und Erbbaugrundstücken

Jetzt kaufen













Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Kompendium des Temporären Wohnens: Serviced Apartments, studentisches ­Wohnen und ­Mikroapartments, ­Ferienwohnungen, Wohnen im Alter …

Kompendium des Temporären Wohnens: Serviced Apartments, studentisches ­Wohnen und ­Mikroapartments, ­Ferienwohnungen, Wohnen im Alter ...

Jetzt kaufen

Wohnen auf Zeit liegt im Trend. Doch wie ist dieser Trend immobilienwirtschaftlich einzuordnen? Wo liegt die Grenze zwischen wohnwirtschaftlicher und gewerblicher Nutzung? Wo ist die Abgrenzung zur Hotellerie? So facettenreich sich dieses Segment darstellt, so vielfältig sind auch die ­Begriffe: Serviced Apartments, Mikroapartments, Boardinghouse, Aparthotel … wo sind die Gemeinsamkeiten, wo die Unterschiede? Eine klare Einordnung fällt schwer. Welche rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sind zu beachten? Diese und andere Fragen soll das vorliegende Kompendium beantworten. Es lebt von der Kompetenz der fast 30 Fachautoren, die sich mit dieser Nische der Immobilienwirtschaft bestens auskennen. Es ist der Versuch, die Vielfalt und Komplexität des temporären Wohnens heute und in Zukunft zu erfassen und der Fachwelt begreiflich zu machen. Die einzelnen Kapitel sind über www.iz-shop.de auch als PDF-Datei zu je 5,99 Euro, das Kompendium als Ganzes auch als E-Book (PDF) für 76 Euro erhältlich.













Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Beck’sches Handbuch Immobiliensteuerrecht: Erwerb, Nutzung, Veräußerung

Beck'sches Handbuch Immobiliensteuerrecht: Erwerb, Nutzung, Veräußerung

Jetzt kaufen

Erwerb, Nutzung, Veräußerung
Buch mit Leinen-Einband
Zum Werk
Steuerlich haben Immobilien verschiedenartige, teils sehr komplexe Bezüge. Welcher steuerliche Laie ahnt, dass eine Immobilie ertrag- und umsatzsteuerlich, je nach Nutzungsart und Mieter in den einzelnen Gebäudeteilen, unterschiedliche Sphären haben kann? Welcher Berater ahnt, dass auch ausländische Immobilien, die wegen eines Doppelbesteuerungsabkommens hinsichtlich der Mieteinkünfte steuerfrei gestellt sind, gleichwohl als sog. Zählobjekte einen inländischen gewerblichen Grundstückshandel auslösen können? Die steuerlichen Fallstricke jedenfalls sind mannigfaltig.
Das neue umfassende Handbuch gibt steuerrechtliche Hilfestellung bei allen praktischen und theoretischen Fragestellungen rund um die Immobilie. Die Autoren sind Kenner der einschlägigen Bereiche des Steuerrechts und haben ein auf den Punkt geschriebenes Handbuch vorgelegt, dessen Ziel es ist, keine Frage offen zu lassen. Das Augenmerk ist auf die Immobilienbesteuerung in der Praxis gelegt. So folgt das Buch inseiner Gliederung dem Nutzungszyklus einer Immobilie (vom Erwerb über die Nutzung bis hin zum „Exit“), was einer Gliederung nach Sachthemen deutlich überlegen ist. Praktische Beispiele illustrieren den Text.
Vorteile auf einen Blick
– von gängigen Darstellungen abweichender Aufbau, um Doppelungen zu vermeiden
– hochrangiges Autorenteam
– analysiert ausführlich alle möglichen Gestaltungen
Zu den Autoren
Prof. Dr. Florian Haase, M.I.Tax ist Professor für Steuerrecht an der HSBA. Er war als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht in verschiedenen Sozietäten tätig und ist Partner einer großen internationalen Steuerberatungs- und Rechtsanwaltsgesellschaft. Prof. Dr. Monika Jachmann ist Richterin am Bundesfinanzhof und dort Mitglied im IX. Senat.
Zielgruppe
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Finanzverwaltung, Finanzgerichte, Unternehmen, Kommunalverwaltungen.













Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Gesetz über die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen, Dolmetschern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie die Entschädigung von … und -entschädigungsgesetz – JVEG

Gesetz über die Vergütung von Sachverständigen, Dolmetscherinnen, Dolmetschern, Übersetzerinnen und Übersetzern sowie die Entschädigung von ... und -entschädigungsgesetz - JVEG

Jetzt kaufen













Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg